•  

Das sind wir...

                Alexander Schuh

Förderung von Sozialkompetenz an Schulen, Vereinen, Firmen und im Einzelsetting für Jugendliche.
Soft Skills, also "weiche Fähigkeiten", können durch das Handeln und Tun innerhalb einer Gruppe erfahren und erlernt werden. Dahinter verbirgt sich das Potential, gut mit Menschen, aber auch gut mit sich selbst umzugehen.
Die Teilnehmer arbeiten mit- und aneinander.

Als Methode um positive Erfahrungen zu machen biete ich ihnen:
Bildende und Darstellende Kunst - Landart - Erlebnispädagogik - Abenteuerpädagogik - Outdoortraining -
Naturerfahrungen - Sportklettern und die tiergestützte Therapie an

Leitbild Impuls14
Pädagogischer Zugang über das positive Verstärken, Lernen am Modell, soziales Lernen
Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg
Erwecken von Neugierde, Freude, Begeisterung und Zugang zur intrinsischen Motivation
Eigenen Ressourcen entdecken und dadurch Selbstwirksamkeit erleben
Verbinden von Lernprozessen mit dem Gefühl von Freude und Abenteuer
Vermehren von positive Erfahrungen im Miteinander
Ausbildungen
  • Matura
  • Militärakadademie (3jähriges Studium)
  • Dipl. systemischer Erlebnispädagoge & Outdoortrainer (1jährige Ausbildung)
  • Dipl. Hochseilgartentrainer
  • Dipl. mobiler & temporärer Seiltrainer
  • Dipl. Lerncoach
  • Dipl. Sozialpädgoge (3 jähriges Studium)
  • Mentaltrainer nach Kurt Tepperwein (in Arbeit)
Kunstausbildung
  • Bildhauerei / Innenarchitektur
  • Staatlich anerkannter Künstler
  • Sektion der Bildenden Künste Wien
  • Mitglied der Ex-Kunstgruppe I.T.N.O.L.
  • Gründung des Ex-Labels Wohnkult
  • Gründung des Labels Impuls14
  •    
  • Meine Werkstücke hier klicken:
    Impuls14 - Kunst & Design    
Soziales Networking
  • 1 x je Woche Supervision / Coaching zur Eigenreflexion
Erste Hilfe
  • Grundkurs für Kinder
Pädagogigsche Referenzen Vita Alexander Schuh
  • Matura
  • 3-jährige Miitärakademie in Wr. Neustadt
  • 4 Jahre aktiver Dienst als Berufsoffizier
  • Pragmatisierter Beamter, Dienstgrad Oberleutnant.

    Um die Welt und deren Wunder und Abenteuer zu entdecken, kündigte ich und riskierte den Ausstieg aus dem System.
  • Motorradreisen führten mich Offroad dreimal quer durch die Sahara, eine andere zu der Grenze von Armenien, Iran, Syrien und später durch gesamt Indien bis nach Kathmandu in Nepal, zu den hohen Bergen und meiner heimatlichen Leidenschaft, dem Bergsteigen und Klettern. Dem Wellenreiten konnte ich durch das Reisen mit einem Campingbus ein halbes Jahr an den Küsten Portugals, Spaniens, Marokko und später vor Lombok in Indonesien nachgehen, wo einsame Strände und hohe Wellen auf mich warteten. Am Abend brannte das Lagerfeuer am Strand und der Sternenhimmel über uns.
  • Im Dschungel von Bali erlernte ich die Kunst der Holzbearbeitung und des ursprünglichen Skulpturenbaues. Ich lebte dort für drei Monate im Urwald in der hiesigen Dorfgemeinschaft und lernte mit Motorsäge aus riesigen Stämmen Skulpturen heraus zu schneiden, mit Stemmeisen und ganz natürlichem Werkzeug zu arbeiten.

  • Voll mit schönen Bildern im Kopf und einer neuen humanistischen Sicht auf die Welt, konnte ich mich so auf die Kunst einlassen und all meine neu gewonne Lebenserfahrung in diesem Beruf einfließen lassen.
  • Durch meinen autodidaktischen Zugang, meinen handwerklichen Fertigkeiten und meinen Fleiß erwarb ich die staatlichen Anerkennung als Bildender Künstler Wiens. Ich gründete das Kunstlabel Wohnkult und verdiente meinen Lebensunterhalt im Innenraum Design.
  • 13 Jahre arbeitete ich am Nachmittag als Freizeitpädagoge an Schulen und am Vormittag verdiente ich mich als bildender Künstler in meiner Werkstätte Wohnkult.
  • Berufsbegleitend machte ich über die Jahre alle pädagogisch sinnvollen Ausbildungen um damit einen neuen Beruf zu kreieren. Dann entschied ich mich Pädagogik, Kunst, Abenteuer, Sport und tiergestützte Therapie zusammen zu führen um daraus einen neuen Beruf zu entwickeln - Impuls14.
  •  
  • Die praktisch angewandte Kunst, das Arbeiten mit einer Peerguppe oder im Enzelsetting an einem Werkstück, ist für mich neben dem Abenteuer und Sport eine maßgebliche Methode um Menschen in ihrer Entwicklung zu begleiten, in ihren sozialen Kompetenzen zu fördern und zu unterstützen.

  • Privat bin ich verheiratet und lebe ich mit meiner Frau im schönen "Cumberland".
    Der Gemüsegarten, der Berg, das Laufen, das Kiten, das Reisen in ferne Länder und unsere achtsame Lebensphilosophie trägt uns voller Freude durch den Alltag der 4 Jahreszeiten.